Radfahrausbildung der Klasse 4c

Am Dienstag, den 4. Oktober 2016 haben wir mit der praktischen Radfahrausbildung begonnen. Herr Anders, Frau Pabsch und Frau Mihm von der Polizei haben uns alles Wichtige fürs Radfahren gezeigt.

Zuerst haben wir uns gemeinsam die mitgebrachten Fahrräder angeschaut. Bei einigen Rädern haben noch Kleinigkeiten gefehlt. Mal fehlte eine Rückleuchte oder mal ein Strahler. Aber die Räder wurden von den Eltern alle in Ordnung gebracht, damit die dann auch alle verkehrssicher waren.

Danach sollten wir ein paar Runden im Schulhof fahren und ein Gefühl für das Fahrrad bekommen. Dabei haben wir das „Handzeichen“ und das „Umschauen“ geübt. Bei den meisten von uns hat das schon gleich sehr gut geklappt.

Am Mittwoch sind wir in kleinen Gruppen kreuz und quer durch ganz Flieden gefahren. An Kreuzungen und Einmündungen haben wir das Einordnen, das Links- und Rechtsabbiegen auf der Straße und das Vorbeifahren an Hindernissen geübt. Am Anfang musste man sich sehr viel merken, aber nach dem mehrmaligen Üben hat es bei uns allen sehr gut geklappt.

Am Freitag sind wir noch einmal durch den ganzen Ort gefahren und haben uns die wichtigsten Stellen in Flieden angeschaut. Zum Abschluss haben wir unsere Teilnahmebestätigungen, einen schönen Aufkleber und einen Fahrradpass von der Polizei bekommen.

Es war sehr interessant und hat uns allen viel Spaß gemacht. Wir haben bei der Radfahrausbildung einiges gelernt und sind jetzt bestimmt für das sichere Radfahren im Straßenverkehr gut vorbereitet!

Nochmals vielen Dank an die Mitarbeiter der Polizei!

Die 4c der Fliedetalschule

- Clemens Harengel –

 

Die Radfahrausbildung

 

Am Dienstag Morgen sind alle Kinder aus der Klasse 4c mit dem Fahrrad zur Schule gekommen. Anschließend haben die zwei Polizisten Frau Mihm und Herr Anders unsere Fahrräder geprüft, ob sie verkehrssicher sind. Wir haben auch Warnwesten bekommen mit den Nummern 1 bis 24. Die Nummern 1 bis 12 waren Gruppe 1. Die restlichen waren Gruppe Zwei. Gruppe eins war als erstes dran. Sie sind auf dem Schulhof Fahrrad gefahren. Beim Fahren haben sie Handzeichen machen und Slalom fahren geübt. Sie haben dann auch ein Schneckenrennen gemacht. Den Gewinner durfte man die lahmste Schnecke überhaupt nennen. Dann ist die Zweite Gruppe gefahren. Sie hat genau das Gleiche gemacht.

Am nächsten Tag ist die zweite Gruppe als erstes gefahren. Sie wurde nochmal in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe ist mit Frau Mihm und die andere mit Herrn Anders auf der Straße gefahren. Gruppe 1 hat das gleiche gemacht.

Am Donnerstag war Herr Anders krank und Frau Mihm war den ganzen Tag in Rückers. Am Freitag war Herr Mihm immer noch krank und Frau Mihm war den ganzen Tag bei uns. Diesmal ist Gruppe eins als erstes gefahren. Sie siend wieder auf die Straße gefahren. Dann ist Grußße zwei gefahren.

Anschließend hatten wir Sport. In der Sportstunde kam Frau Mihm und hat uns unseren Fahrradausweis und die Prüfungsbogen zurück gegeben. Es war sehr toll!

von Fabienne Fuß, 4c

 

 

Fahrradprüfung

 

Letzte Woche war die Polizei bei uns. Sie guckten unsere Fahrräder an, um festzustellen, ob unsere Räder verkehrssicher sind. Wir fuhren auf dem Pausenhof herum. Am nächsten Tag machten wir eine Fahrradtour durch Flieden. Einen Tag später war die Polizei krank. Doch am nächsten Morgen war die Polizistin wieder da. Sie gab uns einen Radführerschein, einen Aufkleber und unseren Test, den wir vor dem Radfahren geschrieben hatten.

 

von Neele Skowronnek, 4c

 

 

 

 

 

 

 

 

Radfahrprüfung 4c

Vom 4.10. bis zum 7.10.2016 hatte die Klasse 4c Fahrradprüfung. An diesen Tagen waren 2 Polizisten in der Schule und haben den Kindern vieles beigebracht. Am ersten Tag haben die Polizisten geprüft, ob alle Fahrräder verkehrssicher sind. Falls irgendetwas nicht in Ordnung war, gaben die Polizisten einen gelben Zettel mit nach Hause. Auf den gelben Zetteln stand, was am Fahrrad fehlt oder nicht funktioniert. Dann sind alle Kinder ein paar Runden im Schulhof gefahren. Am zweiten Tag durften alle auf der Straße fahren. Alle bekamen Warnwesten. Die Kinder mit den Warnwesten 1 bis 12 kamen in die erste Gruppe, die Kinder mit den Warnwesten 13 bis 24 kamen in die zweite Gruppe. Am dritten Tag fiel die Fahrradprüfung aus, weil die Polizisten krank waren. Am letzten Tag war die Polizistin wieder gesund. Jede Gruppe durfte noch einmal im Straßenverkehr fahren. Nachdem alle Kinder gefahren waren, teilte die Polizistin mit, dass alle bestanden hatten. Anschließend bekam jedes Kind den Fahrradführerschein überreicht. Es war eine sehr schöne Woche für die 4c.

 

von Noah Mannel, 4c

Los geht`s! Mit der Polizei sicher durch Flieden